Geschichte über Serendipity

 
Das Wort wurde von Horace Walpole, 4. Earl of Orford (1717-97) als Kunstwort geprägt, nach dem ceylonischen Märchen "Die drei Prinzen von Serendip". Serendip ist der arabische Name bevor es Ceylon und dann Sri Lanka wurde. Das Wort bedeutete im damaligen England "Das Talent glücklich zu machen und zufällig etwas unerwartetes zu finden". (The faculty of making happy and unexpected discoveries by accident)